Werbung

Coronavirus: 17 Infizierte im AW-Kreis – AWZ „Auf dem Scheid“ schließt

Mrz 17, 2020 | Newsarchive Brohltal 2020, Sonstiges Archive

Kreis Ahrweiler / Niederzissen. Seit Dienstag gibt es im Kreis drei weitere positive Fälle mit nachgewiesener Coronainfektion. Alle drei Fälle stammen aus der Verbandsgemeinde Adenau. Damit erhöht sich die Anzahl der infizierten Personen auf insgesamt 17. Hinzu kommen 66 Kontaktpersonen, die derzeit keine Krankheitsanzeichen haben. Die insgesamt 83 Personen befinden sich allesamt in häuslicher Quarantäne. Das teilt das Gesundheitsamt mit.

Die Zahl er Erkrankten im Brohltal hat sich nach jetzigem Wissen nicht erhöht. Gestern hatte die Kreisverwaltung eine infizierte Person gemeldet. 12 sind in häusliche Quarantäne.

Aufgrund der sich abzeichnenden weiter steigenden Anzahl der Personen, die Abstriche benötigen, hat der Kreis Abstrichstationen für Personengruppen (zum Beispiel Schulklassen) in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Hönningen eingerichtet. Bitte beachten: Es ist nicht möglich, auf eigene Initiative die Abstrichstationen aufzusuchen. Das Gesundheitsamt oder der Hausarzt müssen entscheiden, ob der Abstrich erforderlich ist.

Weitere Informationen zur Entwicklung rund um das Coronavirus unter: www.kreis-ahrweiler.de

AWB schließt Abfallanlagen ab sofort für private Anlieferer

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler wird das Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“, das Umschlag und Wertstoffzentrum Leimbach sowie das Wertstoffzentrum Kripp für private Selbstanlieferer ab sofort schließen. Gewerbetreibende können beim AWB telefonisch eine Anliefergenehmigung beantragen und gegen Vorlage weiterhin ihre Abfälle durch Anlieferung entsorgen. Der AWB stellt jedoch die Möglichkeit zur Barzahlung ein und bietet nur noch ausschließlich elektronischen Zahlungsverkehr per EC-Karte an. Die Abfallanlagen des Kreises sind unverzichtbarer Teil der Infrastruktur der Abfallentsorgung des Abfallwirtschaftbetriebs (AWB) und es muss alles dafür getan werden, damit diese dauerhaft in Funktion bleiben.
Aufgrund der Corona-Krise muss der AWB zudem noch weitere Dienstleistungen einschränken. So wird der Dreck-Weg-Tag auf unbestimmte Zeit aufgeschoben und der Verleih von Geschirrmobilen vorrübergehend ausgesetzt. Die Abfallsammlungen des AWB (Graue, Braune und Blaue Tonnen, Sperrmüll und Elektrogeräte) und der Firma Remondis (Gelbe Tonne) sind bislang nicht betroffen und finden wie gewohnt statt.

Die Maßnahmen gelten bis auf weiteres. Der AWB hofft auf diese Weise dazu beizutragen, dass die Ausbreitung der Erkrankung verlangsamt wird.

Anliefergenehmigungen erhalten Gewebetreibende zu den Telefonzeiten des AWB unter 02641-975222 /-444 oder per E-Mail an Info@awb-ahrweiler.de.

Unnötige persönliche Kontakte meiden und Abstand halten

Unnötige persönliche Kontakte meiden und Abstand halten
Nicht jeder nimmt Rücksicht auf seine Mitmenschen, so einige Leser zu Brohltal-info24.de Vor Apotheken stehen die Menschen ohne Abstand zu halten und auch in Bäckereien wird dies unnötig diskutiert. Hier bringt man sogar eine Seniorin im Alter von fast 90 Jahren in Gefahr, die ihr Brot noch selber einkauft. Was für ein Wagnis von dieser Frau.

Weitere Einschränkungen bei der Kreisverwaltung Ahrweiler

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus wird in der Kreisverwaltung Ahrweiler der Kundenverkehr im persönlichen Kontakt so weit wie möglich eingeschränkt. Die Maßnahme ist nötig, um das Infektionsrisiko der Bevölkerung und der Mitarbeiter zu senken und alle verfügbaren Kräfte zu bündeln. Die Kreisverwaltung bittet hierfür um Verständnis. Daraus ergeben sich folgende konkrete Änderungen:

Ab sofort sind die Kreisverwaltung Ahrweiler sowie das Gesundheitsamt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Besuche sind nur nach vorheriger persönlicher Terminvereinbarung möglich. Dabei soll auf nicht notwendige Begleitpersonen verzichtet werden.

Die Terminvergaben erfolgen für die Führerscheinstelle unter Telefon 02641/975-421, für die KFZ-Zulassung unter den Rufnummern 02641/975-660 bzw. -199. In der Ausländerbehörde können Terminanfragen unter Telefon 02641/975-341 erfolgen. Das Jugendamt ist unter der Rufnummer 02641/975-100 für Terminvergaben zu erreichen, die Bauabteilung unter 02641/975-505.

Für alle anderen Fachbereiche kann direkt mit den Sachbearbeitern Kontakt aufgenommen werden. Die jeweiligen Kontakte gibt es auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.kreis-ahrweiler.de >Bürgerservice > Ansprechpartner oder über die Information unter Telefon: 02641/975-0.

Neben dem Postversand können Anträge und Unterlagen auch einfach in den Briefkasten der Kreisverwaltung eingeworfen werden. Allgemeine Informationen stehen darüber hinaus im Internet zur Verfügung.

Auch die Außenstelle des Kreisbauamtes in Niederzissen ist ab sofort nur noch nach vorheriger telefonischer Terminabsprache (02636/9740-500) zu erreichen. Die Außenstellen der KFZ-Zulassung in Sinzig, Adenau und Niederzissen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Genauere Informationen: Öffentliches Leben wird ab 0 Uhr weitgehend eingeschränkt

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page