Werbung

Brohltal wieder Corona-frei – 260 Bußgelder wurden im Kreis verhängt

Mai 29, 2020 | Newsarchive Brohltal 2020, Sonstiges Archive

Brohltal / AW-Kreis. Das Brohltal ist ab heute wieder Corona-frei. Dies meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler am Freitag. Bisher waren insgesamt 13 Personen an Covid-19 erkrankt. Auch die Verbandsgemeinden Adenau, Altenahr, und Bad Breisig haben keine Infizierten mehr. Aber in den Städten Sinzig, Remagen und in der Kreisstadt sowie in der Gemeinde Grafschaft ist Corona noch präsent. Es gibt fast täglich weiterhin Neuinfektionen. Hier aber auch eine weitere gute Nachricht, die Zahl ist auf 4,6 auf 100.000 Einwohner gesunken.

Am Freitag wurde eine Neuinfektion mit dem Coronavirus aus Bad Neuenahr-Ahrweiler gemeldet. Damit erhöht sich die Anzahl der mit dem Virus infizierten Personen auf 189. Hinzu kommt bedauerlicherweise bisher ein Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, sodass insgesamt bislang 190 Infektionen gemeldet wurden. Davon gelten 159 Personen als genesen. 78 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Der Verlauf der Infektionen stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 28 Infektionen, davon 28 genesen
Verbandsgemeinde Altenahr: 10 Infektionen, davon 10 genesen
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 16 Infektionen, davon 16 genesen
Verbandsgemeinde Brohltal: 13 Infektionen, davon 13 genesen
Gemeinde Grafschaft: 22 Infektionen, davon 20 genesen
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 50 Infektionen, davon 27 genesen
Stadt Remagen: 21 Infektionen, davon 20 genesen
Stadt Sinzig: 30 Infektionen, davon 25 genesen

Nachdem eine Mitarbeiterin einer Senioreneinrichtung in Bad Neuenahr-Ahrweiler positiv auf das Coronavirus getestet wurde, liegen mittlerweile über 200 Testergebnisse von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie dem Personal vor: Alle sind negativ. Weitere Kontrollen sind vorgesehen. Die Mitarbeiterin hatte an einem freiwilligen Covid-19-Test teilgenommen. Nach dem positiven Ergebnis wurden Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Personal der Einrichtung vor Ort durch das Gesundheitsamt vorsorglich getestet. Die Mitarbeiterin sowie enge Kontaktpersonen befinden sich weiterhin in Quarantäne.

260 Verstöße gegen die Corona-Bekämpfungsverordnung werden geahndet

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat bislang über 260 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die 3.-7. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes durchgeführt. Die Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen stammen von den Ordnungsämtern sowie von den Polizeidienststellen. Die Bußgeldverfahren richten sich überwiegend gegen Privatpersonen. Insbesondere wurden Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen erfasst. Die Bußgelder bewegten sich bislang im Bereich zwischen 60 und 200 Euro. Bei der Bußgeldstelle wurden bisher zehn Anzeigen im gewerblichen Bereich erfasst. Die bisher verhängten Bußgelder bewegen sich im gewerblichen Bereich zwischen 500 und 2000 Euro.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page