Werbung

3 Infizierte im AW-Kreis: Zusammenfassung über das Coronavirus am heutigen Tag

Mrz 13, 2020 | Newsarchive Brohltal 2020, Sonstiges Archive

Brohltal / Kreis Ahrweiler. Das Coronavirus ist nun auch im Kreis Ahrweiler angekommen. Am Freitagmorgen meldete die Kreisveraltung drei positive Fälle mit nachgewiesener Coronainfektion. Eine Person aus der Verbandsgemeinde Adenau sowie unabhängig davon eine Person aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, die beide aus einem Skiurlaub in Tirol (Österreich) zurückgekehrten, sind mit dem Coronavirus infiziert. Es handelt sich um eine 43-jährige Frau sowie einen 56-jährigen Mann. Beide befinden sich in häuslicher Quarantäne und weisen aktuell nur leichte Krankheitssymptome auf. Das Gesundheitsamt hat die beruflichen und privaten Kontaktpersonen zu den zwei Erkrankten ermittelt, Abstriche entnommen und die Kontaktpersonen ebenfalls als Vorsichtsmaßnahme unter Quarantäne gestellt. Die Laborergebnisse werden am Wochenende erwartet. Bei einer dritten Person, einem 28-jährigen Mann aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, wurde ebenfalls eine Infizierung mit dem Virus festgestellt. Hier werden aktuell die Kontaktpersonen ermittelt und ebenfalls unter Quarantäne gestellt.

Schulen und Kitas werden ab Montag geschlossen

Die Mainzer Landesregierung hat die Schließung von Schulen und Kindergärten ab Montag bis bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 angeordnet. Eine Notbetreuung soll vor Ort ermöglicht werden. Somit steht man nicht bei den Kitas und Schulen vor verschlossenen Türen. Schulbusse sollen trotzdem verkehren. Wer kann, soll sein Kind aber zu Hause lassen. Weitere Information erfolgen von den jeweiligen Einrichtungen.

Veranstaltungen über 75 Personen untersagt

Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, hat die Landesregierung Veranstaltungen über 75 Personen verboten. Veranstaltungen bis 75 Personen sollten nur abgehalten werden, wenn sie dringend notwendig sind. Es wird an die Vernunft der Bürger appelliert.

Veranstaltungen wurden schon abgesagt – Behörden werden geschlossen oder die Öffnungszeiten gekürzt

In der Kreisverwaltung Ahrweiler und im Gesundheitsamt gelten ab Montag, 16. März bis auf Weiteres eingeschränkte Öffnungszeiten:

Die Einrichtungen sind für Besucher jeweils montags bis mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr sowie donnerstags zum „Tag des Bürgers“ von 7.30 bis 14 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten bleiben die Einrichtungen für Besucher geschlossen.

Grundsätzlich wird empfohlen, die Kreisverwaltung nur dann persönlich aufzusuchen, wenn es unbedingt notwendig ist und die Mitarbeiter stattdessen per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Die Außenstellen der KFZ-Zulassung in Sinzig, Adenau und Niederzissen sind ab sofort geschlossen. Bei der Außenstelle des Kreisbauamtes in Niederzissen gibt es vorerst keine Einschränkungen bei den Öffnungszeiten.

Für das Abfallwirtschaftszentrum Niederzissen, das Wertstoffzentrum Remagen-Kripp und das Umschlag- und Wertstoffzentrum Leimbach gelten bis auf weiteres die üblichen Öffnungszeiten. Die UmweltLern-Schule plus „Auf dem Scheid“ in Niederzissen des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler ist ebenfalls ab sofort geschlossen.

In heutigen Pressemitteilungen aus dem Niederzissener Rathaus werden die ersten Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben.

Die Ausstellung „ DES KURFÜRST-SALENTIN-GYMNASIUMS ANDERNACH“ im Kunstpavillion Burgbrohl am 22. März wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Ein Konzert in Ochtendung mit Werner Wilbert Anplatt wurde auch abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die geplante Sitzung des Kreistages in der Kreisverwaltung Ahrweiler wurde ebenfalls vorsorglich abgesagt. Gottesdienste fallen ebenfalls aus.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page