Werbung

24-Jähriger wird bei Unfall schwer verletzt

Jan 30, 2020 | Newsarchive Brohltal 2020, Sonstiges Archive

Weibern. Auf der L 114 hat sich am Mittwochabend bei Weibern ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Der 24-Jährige war gegen 19:40 Uhr mit seinem Kleinwagen auf eine Auslieferungsfahrt in Richtung Weibern unterwegs. Kurz vor der Auffahrt zur B412 in Richtung Autobahn, verlor er in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte links gegen ein Verkehrsschild und einen Baum, rauschte dann einen leichten Abhang hinunter, überschlug sich auf einem Feld und blieb auf dem Dach liegen. Die Feuerwehren aus dem Brohltal sowie der Rettungsdienst und ein First Responder (Helfer vor Ort) aus Kempenich wurden danach alarmiert. Die Leitstelle Koblenz hatte eine eingeklemmte Person gemeldet. Der junge Fahrer konnte sich aber selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien und wurde am Straßenrand von Ersthelfern vorgefunden. Der Rettungsdienst, der First Responder sowie zwei weitere Sanitäter von der Weiberner Feuerwehr kümmerten sich um den Verletzten. Er wurde dann mit einem Rettungswagen aus Niederzissen in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Sicherungsmaßnahem an dem Kleinwagen und leuchtet die Unfallstelle aus. Die Landstraße war für die Unfallaufnahme ca. 1 ½ Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren die Wehren aus Weibern, Kempenich und der Einsatzleitwagen aus Niederzissen. Vor Ort war auch die Polizei aus Adenau.

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Unfall Weibern

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page