Werbung

Verbrannte Fischstäbchen lösten Feuerwehreinsatz aus

Mrz 25, 2018 | Newsarchive Brohltal 2018, Sonstiges Archive

Niederdürenbach. Zu einem etwas größerem Feuerwehreinsatz kam es am Samstag in Niederdürenbach. Gegen halb 12 Uhr wurde ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses auf einen ausgelösten Rauchmelder aufmerksam. Im Hausflur stellte er leichten Brandgeruch fest und versuchte zunächst den Bewohner zu kontaktieren. Die danach alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr Brohltal und Remagener Polizei konnten vor Ort feststellen, dass der Bewohner in seiner Abwesenheit vergessenen hatte den Herd auszustellen. Die angebrannten Fischstäbchen lösten den Feuermelder aus. Das frühe Tätigwerden des Nachbarn verhinderte Sachschäden.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page