Werbung

SVO II setzt seine Erfolgsserie fort

SV Oberzissen gewinnt gegen SV Kreuzberg mit 3:1

Sep 30, 2022 | Oberzissen Aktuell, Sport

Oberzissen / Kreuzberg. Die Zweite Mannschaft des SV Oberzissen hat auch beim nächsten schweren Auswärtsspiel die Oberhand behalten und mit 3:1 gewinnen können. Am Freitagabend auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Kalenborn entwickelte sich von Beginn an das erwartet intensive Spiel. Beiden Teams blieb nicht viel mehr übrig, als über den Kampf ins Spiel zu kommen und das gelang den Gastgebern zu Beginn besser: Die Gastgeber hatten zunächst die besseren Möglichkeiten, scheiterte jedoch zweimal am kurzfristig eingesprungenen SVO-Keeper Christoph Hermens.

Auf der anderen Seite dauerte es eine Weile, bis sich auch Oberzissen im Spiel anmeldete. Nach einem Lattentreffer dann aber der Doppelschlag: Zunächst erzielte Jonas Lenz mit einem schönen Linksschuss die 1:0-Führung, kurz danach konnte Tobias Höper durch einen indirekten Freistoß im Strafraum auf 2:0 erhöhen.

Der zweite Durchgang begann genau umgekehrt zum ersten: Der SVO hatte von Beginn an beide Füße auf dem Gaspedal, verpasste es jedoch in der ersten Viertelstunde, die Führung auszubauen. So gab es verschiedene Möglichkeiten aus dem Spiel heraus, dazu konnte der Keeper der SG Kreuzberg einen Elfmeter von Tobias Höper sehr stark parieren. Hinten raus rächte sich der Chancenwucher des SVO dann, denn die Kreuzberger drückten noch einmal und kamen in der 88. Minute zum Anschlusstreffer. Eine klare Chance zum Ausgleich gab es danach gegen die aufopferungsvolle Defensive des SVO nicht mehr, stattdessen machte Tobias Höper mit seinem bereits 8. Saisontor in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

Fazit: Kein schönes Spiel, aber das war auch nicht zu erwarten. Der SVO brauchte einige Zeit, war nach einer halben Stunde dann aber voll da und nutze dann seine Möglichkeiten, um mit drei Punkten im Gepäck den Heimweg anzutreten.

Tore:

0:1 Jonas Lenz (31)

0:2 Tobias Höper (35) v 1:2 (88)

1:3 Tobias Höper (90+3)

Es spielten:

Christoph Hermens, Florian Perk, Jonas Lenz, Yannick Hermens, Tobias Höper, Florian Schneider (79. Paul Selbach), Leo Schick (86. Yasin Madanoglu), Fabian Ockenfels, J0nas Welter, Timo Weitzel (43. Marvin Loch), Philipp Hilger

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal