Werbung

Trotz Rückstand und Unterzahl

Erste Mannschaft des SV erkämpft sich ein Unentschieden gegen Ata Urmitz

Nov 21, 2021 | Oberzissen Aktuell, Sport

Stürmer Aaron Seiwert fungierte auch gegen Ata Urmitz als Joker und traf bereits drei Minuten nach seiner Einwechslung zum Ausgleich. Foto: privat
Oberzissen / Urmitz. Von der ersten Spielminute an sahen die Zuschauer eine intensiv geführte Begegnung zweier Teams, die sich über die gesamten 90 Minuten nichts schenkten. Dabei hatte das Team um Trainer Kowalski den besseren Start erwischt. Nach einem Lattenknaller in der zweiten Spielminute zeigte der junge Schiedsrichter Leon Boos nur eine Minute später auf den Punkt. Was war passiert? Im Strafraum klammerten Gästespieler Kerim Faljic und Christian Heuser beide. Der Urmitzer Spieler ließ sich am Außenpfosten theatralisch fallen und zog Heuser mit runter. Das reichte dem Unparteiischen, der auf Strafstoß entschied. Das Geschenk ließen sich die Gäste nicht nehmen. In der Folge entwickelte sich eine Begegnung, bei der Oberzissen etwas mehr vom Spiel hatte. Viele langen Bälle und Weitschüsse waren auf dem mittlerweile glitschigen Rasenuntergrund das Mittel der Wahl. Damit hatten beide Abwehrreihen aber wenig Probleme, so dass sich keines der beiden Teams entscheidend durchsetzen konnte.

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel setzte sich Jannik Schneider auf der linken Außenbahn durch und war im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen. Erneut gab es Elfmeter, den Lukas Groß ausführte. Allerdings konnte der Urmitzer Schussmann den Flachschuss parieren. Oberzissen ließ sich davon jedoch nicht schocken und drängte auf den Ausgleich. Ein Schuss von Jannik Schneider landete zwei Minuten später am Außennetz und kurz darauf war es Routinier Patrik Adams, der nach einem Lupfer von Satbir Singh über die Abwehr der Gäste durchstartete und den Ausgleich erzielte. Danach hatten die Gäste erneut eine gute Möglichkeit, als ein Freistoß aus 25 Metern auf der Querlatte landete. Gut zwanzig Minuten vor Spielende musste der bereits mit Gelb vorbelastete Satbir Singh nach Ampelkarte vorzeitig vom Platz, als er nach einem Freistoßpfiff für Urmitz den Ball aufnahm, fünf Meter mitnahm und fallenließ. Unnötig, klar. Aber diese Entscheidung passte insgesamt zur Linie des Schiedsrichters, der keine erkennbare Linie hatte. Kurz darauf fiel die erneute Führung für Urmitz, als ein Gästespieler mit einem satten Schuss aus 15 Metern traf. Oberzissen staffelte nun in Unterzahl etwas defensiver und versuchte es immer wieder mit schnellen Kontern. Nur vier Minuten später war es der kurz zuvor eingewechselte Joker Aaron Seiwert, der die Niederlage für Oberzissen verhinderte. In einem Zweikampf im Strafraum wurde ließ sein Gegenspieler das Bein stehen, was Seiwert dankend annahm. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum Ausgleich. Das Ergebnis konnte man in Unterzahl sicher über die Zeit bringen, so dass am Ende ein unter dem Strich ein hart erkämpftes, aber leistungsgerechtes Remis stand.

Tore: 03. Min. 0:1 56. Min. 1:1 Patrik Adams 74. Min. 1:2 78. Min. 2:2 Aaron Seiwert

Aufstellung: Vincent Klee, Fabian Bermel, Tobias Dahm (90+2 Min. Nicolas Kather), Christian Heuser, Satbir Singh, T.T. Baltes (58. Min. Kevin Schütz), Patrik Adams (82. Min. Jan Loosen), Mike Bach, Jannik Schneider, John Marc Schneider, Lukas Groß (75. Min. Aaron Seiwert)

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal