Werbung

Vorstand blickt positiv in die Saison 2022

Vorbereitung der Vulkanregion auf die Tourismussaison

Apr 12, 2022 | Brohltal, Brohltal Aktuell, Niederzissen Aktuell, Tourismus

Vorstandsmitglieder begrüßen zum Saisonstart die neue Mitarbeiterin Christina Münk (Elternzeitvertretung) in der Tourist-Information. Von links: Bürgermeister Johannes Bell, Philipp Lohse (Maria Laach), Christina Münk, Norbert Nett (Landgasthof Zum Bockshahn), Elke Dahm (Neuer Maarhof), Sarah Stein und Heike Werf (Zweckverband Ferienregion Laacher See).
Brohltal / Niederzissen. Jüngst kam der Vorstand des Tourismusverbandes Vulkanregion Laacher See im Rathaus in Niederzissen zusammen, um sich über Planungen und laufende Projekte im Jahr 2022 auszutauschen. Die Tourismusbranche insgesamt und insbesondere auch die Region Eifel wurden bedingt durch die Pandemie und die Flutschäden in den vergangenen zwei Jahren vor große Herausforderungen gestellt. Doch der Vorstand wie auch die Regionalagentur Eifel Tourismus GmbH (ET) sind davon überzeugt, dass „Deutschland weiterhin das Urlaubsland Nummer eins in der deutschen Bevölkerung ist, davon profitiert auch die Eifel mit ihrer weitläufigen Natur und den vielen hochwertigen Wander- und Radangeboten“, so Wolfgang Reh von der ET.

„Die Vulkanregion Laacher See steht für einen naturnahen Wander- und Familienurlaub. Die Urlauber genießen bei ihren Aktivitäten den Aufenthalt in der vom Vulkanismus geprägten Natur“, ist sich auch der Vorsitzende des Tourismusverbandes, Bürgermeister Johannes Bell, sicher. Der Verein ist der Zusammenschluss der touristischen Leistungsträger in der Region. Er arbeitet dabei Hand in Hand mit dem Zweckverband Ferienregion Laacher See, bestehend aus den kooperierenden Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz auf touristischer Ebene, um den Bekanntheitsgrad der Vulkanregion Laacher See zu steigern. Gemeinsam werden Impulse gesetzt, Akteure vernetzt und Projekte koordiniert.

In den Wintermonaten wurde der Fokus insbesondere auf die Digitalisierung gelegt. Digitales Marketing ist heutzutage unverzichtbar und spielt in der Tourismusarbeit eine immer größere Rolle. Seit Beginn des Jahres ist die Vulkanregion nun neben facebook auf der Plattform „instagram“ zu finden, welche Follower mit eindrucksvollen Bildern und Videos lockt. Neben Qualitätsmaßnahmen und Infrastrukturprojekten wie der Besucherlenkung Maria Laach werden auch die Veranstaltungen wieder terminiert. Die Planungen für die hochkarätige Reihe „Sagenhaft musikalisch“ wie auch die Kultur- und Erlebniswoche „Nacht der Vulkane“ rund um den Laacher See laufen bereits auf Hochtouren.

Mitglieder wie auch interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich schon jetzt den Termin der diesjährigen Mitgliederversammlung vormerken, die am Montag, 9. Mai, 14 Uhr, in der Aula des Kloster-Gastflügels in Maria Laach stattfinden wird. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, gemeinsam die neu errichtete Klostergaststätte zu besichtigen.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page