Werbung

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal bietet ihren Mitarbeitern Dienstradleasing an

Sep 26, 2022 | Behörden, Top-Meldung Brohltal, Umwelt

Das Foto zeigt Bürgermeister Johannes Bell, Personalabteilungssachbearbeiter Ralf Bell, Büroleiter Armin Seiwert und Personalratsvorsitzender Philipp Nürenberg. (v.r.n.l.)
Niederzissen. Radfahren ist gesund. Gerade das Pendeln zur Arbeit ist ideal, da man auf dem Fahrrad Stress abbaut und den Kopf frei bekommt. Hinzu leistet das Radfahren einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen und gegen die Klimaerwärmung. Weiterhin verursacht das Fahrrad keinen Lärm und braucht wenig Stellfläche.

Gute Gründe dafür, den Mitarbeitern im Rathaus Niederzissen ein Dienstradleasing anzubieten. „Auf das Rad umzusteigen ist gut für unsere Umwelt, die Gesundheit der Mitarbeiter und hat außerdem auch noch einen hohen Spaßfaktor“, so Bürgermeister Johannes Bell, der jetzt den Startschuss für das Dienstradleasing für die Festangestellten im Rathaus Niederzissen gegeben hat. Für ihn bedeutet die Einführung ein weiterer Beitrag im Gesundheitsmanagement der Verwaltung. „Das Interesse am neuen Angebot ist groß“, so Bell.

Für eine Teilnahme beim Dienstradleasing registrieren sich die Mitarbeiter einmalig beim Partner des Projektes, der primandis GmbH. Die Fahrräder können individuell nach Marken und Typen, je nach Wunsch, bei einem Fahrradhändler vor Ort oder online ausgesucht werden. Das gewünschte Fahrrad wird dann über das Portal bestellt, der Antrag wird vom Arbeitgeber geprüft und danach für den jeweiligen Mitarbeiter freigegeben. Durch eine Vollkaskoversicherung sind die Mitarbeiter u. a. bei Unfallschäden, Vandalismus und Diebstahl abgesichert.

„Mit dem neuen Dienstradleasing können die Mitarbeiter unseres Rathauses mindestens ein Drittel im Vergleich zum direkten Kaufpreis eines neuen Fahrrades sparen. Wir als Arbeitgeber setzen zusätzlich einen weiteren Anreiz. So dürfen sich die Mitarbeitenden über einen monatlichen Zuschuss zur Leasingrate in Höhe von 15 Euro freuen“, so Bürgermeister Johannes Bell. Am Ende der Laufzeit kann das Fahrrad zurückgegeben oder zum Gebraucht-Kaufpreis erworben werden. „Mit dem Rad-Leasing geben wir unseren Mitarbeitern ein zusätzliches Argument für eine Beschäftigung in unserem Haus, auf das sich unsere Kolleginnen und Kollegen freuen“, ergänzen Büroleiter Armin Seiwert und Personalratsvorsitzender Philipp Nürenberg.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal