Werbung

3:0 gegen Mülheim-Kärlich

SV Oberzissen schließt mit einem Heimsieg ins Mittelfeld auf

Okt 25, 2021 | Oberzissen Aktuell, Sport

Die Gäste aus Mülheim Kärlich(blaue Trikots) hatten der Offensive des SV Oberzissen (am Ball Nils Schöning) nicht viel entgegenzusetzen.

Oberzissen. Mit einem auch in dieser Höhe hochverdienten 3:0 Sieg gegen die bis dato punktgleiche Oberligareserve aus Mülheim-Kärlich kann die erste Mannschaft den positiven Trend fortsetzen.
Bei herrlichem Fußballwetter zeigte unsere Mannschaft den Gästen von Beginn an, dass heute im Brohltal nichts zu holen war. Es spielte fast ausschließlich der SVO, die Gäste standen von Beginn an mächtig unter Druck und konnten nur für wenig Entlastung sorgen. Wenn man auf Seiten der in grün weiß spielenden Gastgeber etwas bemängeln kann, dann die fahrlässige Chancenverwertung. Innerhalb der ersten Halbzeit hätte es bereits mehrfach im Gästetor klingeln können, ja sogar müssen. Jannik Schneider, Lukas Groß und Patrik Adams hatten Riesenmöglichkeiten in Serie. Hätte es zur Halbzeit 4:0 gestanden, hätten sich die Gäste auch nicht beschweren können. So blieb einzig der Treffer zur Führung in der 25. Spielminute, als ein langer Ball in den Mülheimer Strafraum segelte, den Lukas Groß annehmen konnte und fast ansatzlos in die Maschen schoss. Die einzige nennenswerte Torchance hatte die Gäste in der 32. Minute, als ein strammer Schuss knapp über die Querlatte des SVO Tores flog.

Nach dem Seitenwechsel mühten sich die Gäste um den Abschluss, blieben aber in der Offensive harmlos, zumal die gegnerische Offensive mit den beiden Torjägern Kenan Suta und Marco Slowik bei der erfahrenen Abwehrreihe um Tobi Dahm, Christian Heuser, Kevin Schütz und Fabian Bermel so gut wie keinen Stich machten.
Nach einem zunächst erfolglosen Versuch von Lukas Groß, dessen Schuss der Mülheimer Torwart noch blockte, aber nicht festhalten konnte stand John Marc Schneider in Min. 72 goldrichtig und staubte aus kurzer Entfernung zum 2:0 ab.

Nach einer groben Unsportlichkeit dezimierten sich die Gäste nur eine Minute später, als der Mülheimer Niklas Wilmsmann rot sah.
In der Schlussphase konnte der mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren sehr junge Gegner nichts mehr zu setzen, während Oberzissen gierig auf den nächsten Treffer war. War es in der letzten Woche gegen Maifeld noch der kurz zuvor eingewechselte Nicolas Kather, der die Partie entschied, so hatte das Trainerteam um Eike Mund auch in dieser Begegnung das richtige Näschen. Der 20 jährige Aaron Seiwert war gerade einmal vier Minuten auf dem Feld, als er nach direktem Zuspiel von John Marc Schneider das Laufduell mit seinem Gegenspieler gewann, den gegnerischen Torwart umkurvte und in der 82. Spielminute zum Endstand von 3:0 einschob.

Unnötigerweise verletzte sich Dennis Bach nach einer überharten und völlig überflüssigen Grätsche eines Gegenspielers in der letzten Spielminute und musste noch ausgewechselt werden.
Mit dem zweiten Sieg in Folge kann Oberzissen den Anschluss ans Mittelfeld herstellen, bevor es am kommenden Wochenende auswärts zu einem der Topteams der Liga, nach Oberwinter geht.

Aufstellung
Vincent Klee, Tobias Dahm (85. Min. T.T. Baltes), Kevin Schütz, Christian Heuser, Fabian Bermel, Mike Bach, Nils Schöning (55. Min Dennis Bach – 90. Min. Nicolas Kather), Jannik Schneider, Patrik Adams, John Marc Schneider, Lukas Groß (78. Min. Aaron Seiwert)

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page