Werbung

Nicht mehr alles im Lot(h)

SCN-Tischtennismannschaft bleibt in der Rückrunde ohne Punktgewinn

Apr 25, 2022 | Niederzissen Aktuell, Sport

Der SCN bedankt sich für 40 Jahre bei Günther Loth
Niederzissen. Die erste Mannschaft bleibt in der Rückrunde ohne Punktgewinn. Gegen die Fortuna aus Kottenheim sollte sich dies auch nicht ändern. Für den weiterhin verletzten Sascha Haselbauer ist Günther Loth in das Team gerückt. Nachdem dieser beim 7:7 gegen Altenahr sein vorerst letztes Spiel für die zweite Mannschaft absolviert hat, ging er vor heimischer Kulisse für die Erste noch einmal auf Punktejagd. Nach 40 Jahren in Rot beschloss Loth das Trikot an den Nagel zu hängen. Fast hätte er sich selbst an diesem Abend gekrönt, denn nur um ein Haar verpasste er einen Sieg gegen Stefan Hilger (-10,8,-10,10,-8). Auch wenn das Gesamt-Ergebnis mit 2:9 recht deutlich ausfiel, spiegelte der Spielverlauf diese Überlegenheit der Gäste nicht zu jeder Zeit wider. Neben der Niederlage von Loth gingen drei weitere Spiele im Entscheidungssatz verloren. So unterlagen Kowall und Doll im Doppel nach einer 2:0 Führung noch mit 9:11 im 5. Satz. Auch im Einzel wurde die starke Leistung von Kowall nicht belohnt und er verlor gegen Müller ebenso knapp (-11,-2,4,4,-8). Thomas Müller zeigte auch im letzten Spiel gegen Dominik Friedrich keine Nerven und entschied erneut einen 5-Satz-Krimi zu seinen Gunsten (-6,1,9,-8,-9). Für die Ehrenpunkte sorge Stephan Didinger, der nach dem sensationellen Doppel an der Seite von Friedrich gegen Eultgen/Müller (5,8,6), auch Dennis Wallrich in die Knie zwang (12,-10,9,-4,7). Wer die Zissener Mannschaft bei ihrem vorerst letzten Heimspiel in der Bezirksliga noch einmal unterstützen möchte, ist am 29.4. um 20 Uhr herzlich im Sportzentrum Brohltal eingeladen.

Die zweite Mannschaft hat unterdessen bereits die Saison abgeschlossen. Aufgrund von zahlreichen Nachholspielen steht jedoch noch nicht fest, welchen Tabellenplatz sie in der Abschlusstabelle der 1. Kreisklasse belegen. Nach dem Meister TuWi Adenau II werden die Zissener einen Platz im Mittelfeld zwischen 2 und 5 belegen.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page