Werbung

Sieglos beim Tischtennis

SC Niederzissen mit nächster Pleite in Koblenz

Okt 29, 2021 | Niederzissen Aktuell, Sport

Dominik Friedrich bestätigt seine gute Form mit einem ungefährdeten Sieg gegen Schmitt

Niederzissen / Koblenz. Der SC Niederzissen kann auch gegen die Koblenzer Reserve nicht punkten. Noch nie hatten die Spieler des SCN in der engen Halle am Campingplatz des Deutschen Ecks antreten müssen und wurden gleich von der Lautstärke der phonetischen Fans und einiger Spieler überrascht.

Erneut lag man nach den Doppeln bereits mit 1:2 im Hintertreffen. Nur Friedrich/Didinger schraubten mit dem Sieg gegen Bomm/Gauss (8,-6,6,11) ihr persönliche Bilanz auf 3:1 hoch. Doch auch in den Einzeln kamen die Roten nicht in Fahrt. Im ersten Durchgang gelang es Haselbauer zunächst durch einen Schlussspurt gegen Brittnacher (7,-12,-4,8,10) die Partie offen zu halten, doch die Spiele von Kowall, Didinger, Friedrich und Oligschläger gingen allesamt an die Gastgeber. Ralf Doll, der seinen Gegner Gauss in den Entscheidungssatz zwang, hatte in diesem im Gegensatz zu Oligschläger, der kurz zuvor seinen 5-Satz-Krimi gegen Bomm unterlag (6,-7,-6,9,-9), das Glück auf seiner Seite (-5,11,-6,7,7). Doch leider verpassten Haselbauer gegen Rudert (10,-8,-6,-11) und Kowall gegen Brittnacher (-7,12,-8,-7) nachzulegen. Den letzten Punkt für die Zissener, sowie ein myTischtennis-Straßen-Badge, holte Dominik Friedrich gegen Thomas Schmitt (8,9,7). Die Freude über die hochdotierte Auszeichnung hielt jedoch nicht lange, denn er hatte sie am 27.1.2015 in seinem Spiel gegen Bernd Pfeiffer mit exakt demselben Ergebnis bereits erlangt. Den Schlusspunkt für die Koblenzer zum 9:4 Endstand setzte Jörg Manner mit seinem Sieg gegen Stephan Didinger (6,8,-10,7). Bis zum Rückspiel haben die Zissener noch ein wenig Zeit ihre Leistungen zu steigern und die Koblenzer sich darüber zu informieren wo der Ort Niederzissen liegt, wenngleich man noch an Ort und Stelle versucht hat diese Unklarheit zu beseitigen.

Das nächste Auswärtsspiel bestreiten die Zissener eine Woche später als ursprünglich geplant am 12.11. um 20 Uhr in eigener Halle gegen die TTG Kalenborn/Altenahr. Durch die bekannten Umstände an der Ahr, ist das Team von Frank Rothhaß gezwungen ihre Heimspiele ebenfalls in der Ferne auszutragen. Die Niederzissener Reserve tritt bereits am 5.11. (ebenfalls 20 Uhr) im Sportzentrum Brohltal gegen den TTC Karla IV an.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page