Werbung

Bundesstraße bleibt weiterhin gesperrt

Sanierung des Bahnübergangs B 412 schon nach 4 Tagen abgeschlossen

Apr 22, 2022 | Baustellen, Burgbrohl Aktuell, Niederzissen Aktuell, Top-Meldung Brohltal, Verkehr

Nach nur vier Tagen Sperrung hat die Brohltalbahn die Sanierung des Bahnübergangs an der B 412 zwischen Niederzissen und Weiler pünktlich abgeschlossen. Der Zugverkehr wird ab sofort wieder aufgenommen, die Bundesstraße bleibt aufgrund der LBM-seitigen Straßensanierung noch bis vsl. 22. Mai gesperrt. Foto: Frank Muth
Niederzissen / Burgbrohl. Seit dem 04. April 2022 ist die B 412 zwischen dem Autobahnzubringer bei Niederzissen und dem Ortseingang von Burgbrohl-Weiler gesperrt. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) saniert hier einige Hundert Meter Straße. Im Schatten der Sperrung konnte die Brohltalbahn nun einen Bahnübergang erneuern. „Vulkan-Expreß“ und Nahverkehrszüge können damit bereits nach nur vier Tagen Sperrung wieder verkehren.  

Sanierung des Bahnübergangs pünktlich abgeschlossen  

Nur vier Tage waren seitens der ausführenden Brohltal-Eisenbahn GmbH (BEG) für die Erneuerung des Bahnübergangs auf Höhe des Autobahnzubringers eingeplant worden. Hierfür wurde bewusst ein Zeitraum im Schatten der LBM-Sperrung der B 412 in den Osterferien gewählt. Wie geplant, konnte der Übergang nun pünktlich fertiggestellt werden. Der Zugverkehr auf der Brohltalbahn kann damit ab sofort wieder aufgenommen werden.  

Wie schon im Herbst vergangenen Jahres im unteren Brohltal geschehen, wurde nun auch hier der alte, stark ausgebrochene Straßenbelag ebenso entfernt wie die alten Gleise. Nach der Erneuerung des Untergrunds sind Betontragplatten eingebracht worden, in welche die neuen Schienen eingelassen wurden. Die Betonplatten dienen zugleich als neue Straßenfahrbahn, so dass die vorherigen Schlaglöcher im Asphalt der Vergangenheit angehören.  

Nahverkehrszüge ab Montag, 25. April wieder unterwegs  

Da die Straßensperrung, für die nicht die Sanierung des Übergangs ursächlich ist, seitens des LBM noch bis vsl. zum 22. Mai aufrechterhalten werden muss, wird mit dem Ferienende am 25. April für den Zeitraum bis zum 20. Mai auch der schultägliche Nahverkehr per Zug zwischen Burgbrohl und Niederzissen wieder aufgenommen. Auf diese Weise können insbesondere die Fahrzeiten der Schüler gegenüber den umgeleiteten Bussen deutlich reduziert werden.  

Ebenso können mit dem Abschluss der Bauarbeiten auch der „Vulkan-Expreß“ sowie der Güterverkehr wieder uneingeschränkt rollen. Für den Straßenverkehr bleibt der Abschnitt durch die LBM-Baustelle weiterhin voll gesperrt.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page