Werbung

Neues Angebot nach der Flutkatastrophe

Mobiler Beratungsbus 2.0: „BürgEr-Mobil“ ab Herbst im gesamten Kreis unterwegs

Aug 18, 2022 | Behörden, Brohltal, Brohltal Aktuell, Flutkatastrophe Ahrtal

Brohltal / Kreis Ahrweiler. Mitte September 2022 endet die finanzielle Förderung des Mobilen Beratungsbusses Kreis Ahrweiler durch die Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland e.V.. Doch das Unterstützungsangebot bleibt erhalten und wird sogar noch ausgeweitet. </p> „Der aufsuchende Ansatz hat sich bewährt. Zusammen mit den beteiligten Akteuren und Trägern möchten wir das mobile Angebot fortführen und unter dem Motto ‚BürgEr-Mobil‘ räumlich ausweiten“, erklärt Fachbereichsleiterin Siglinde Hornbach-Beckers. Geplant ist, zukünftig mit einem mobilen Kleinbus mit Elektro-Antrieb, dem sogenannten „BürgEr-Mobil“, Beratung und Unterstützung für alle Generationen vor Ort im gesamten Kreisgebiet anzubieten. Der Elektro-Kleinbus wird durch das Haus der offenen Tür (HoT) Sinzig zur Mitnutzung zur Verfügung gestellt. „Der Mobile Beratungsbus wird noch bis Ende August im Ahrtal unterwegs sein. Im Laufe des Septembers soll dann das BürgEr-Mobil starten“, so Hornbach-Beckers weiter. </p>   „Es ist uns ein großes Anliegen, den gesamten Kreis Ahrweiler, neben dem Aufbaugebiet, in den Blick zu nehmen und ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen“, betont Landrätin Cornelia Weigand. Insbesondere im ländlichen Raum könne die Wohnortnähe der Angebote eine Erleichterung schaffen. </p> Aktuell wird die konkrete Ausrichtung des Angebots gemeinsam mit interessierten Trägern geplant, um einen möglichst nahtlosen Übergang vom Mobilen Beratungsbus zum „BürgEr-Mobil“ zu ermöglichen. Informationen, wann und wo das BürgEr-Mobil im Kreis unterwegs sein wird, werden in Kürze veröffentlicht. </p>   Der Mobile Beratungsbus wurde Mitte September 2021 durch den Fachbereich II – Jugend, Soziales und Gesundheit – der Kreisverwaltung initiiert. An fünf Tagen in der Woche ist er seither im Aufbaugebiet an wechselnden Standorten unterwegs. </p> Anerkannte Träger und Akteure aus dem sozialen Bereich stellen von psychosozialer Beratung bis zur Schuldnerberatung ein vielfältiges Unterstützungsangebot zur Verfügung. Dank der Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland e.V. bietet das Angebot vielen Bürgerinnen und Bürgern nach der Flutkatastrophe ein offenes Ohr, eine erste Anlaufstelle für praktische Fragen und Informationen über weitere Unterstützungsmöglichkeiten. </p>

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal