Werbung

Gerd Freund aus Weibern in den Ruhestand verabschiedet

Apr 12, 2022 | Niederzissen Aktuell, Verkehr, Weibern Aktuell

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Stefan Oligschläger, Sven Schmitt, Gerd Freund, Armin Seiwert und Bürgermeister Johannes Bell
Niederzissen / Weibern. Nach fast 20-jähriger Tätigkeit verlässt Gerd Freund die Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal und geht in den wohlverdienten Ruhestand. „Er war in den letzten zwei Jahrzehnten das Gesicht des Hilfspolizisten im Rathaus. Größtes Tätigkeitsfeld ist die Überwachung des ruhenden Verkehrs gewesen. Diese Aufgabe war und ist sicherlich keine leichte Tätigkeit, doch Gerd Freund hat sie stets mit seiner ruhigen und sachlichen Art gemeistert“, so Bürgermeister Johannes Bell im Rahmen einer Feierstunde anlässlich der Verabschiedung in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Johannes Bell dankte Gerd Freund für die langjährige Arbeit im kommunalen Vollzug. Neben der gemeindlichen Verkehrsüberwachung gehörten auch Außendiensttätigkeiten im Bereich des Gewerbeamtes, die Mitwirkung bei kriminalpräventiven Maßnahmen und die Zusammenarbeit mit der Polizei in Angelegenheiten im Polizei- und Ordnungsrecht zu seinem Aufgabengebiet. Als Vertreter des Hausmeisters übernahm er weiterhin viele Jahre lang dessen Tätigkeiten bei Abwesenheit.

Johannes Bell wünschte Gerd Freund für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und überreichte ihm ein Präsent. Büroleiter Armin Seiwert, Fachbereichsleiter Stefan Oligschläger und Sven Schmitt für den Personalrat schlossen sich den guten Wünschen an und dankten ihm für die stets kollegiale Zusammenarbeit.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal wünschen Gerd Freund alles Gute und vor allem Gesundheit in der nun kommenden Zeit als Rentner.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page