Werbung

Internationalen Eisenwarenmesse

Bürgermeister Johannes Bell besucht die Firma wolfcraft GmbH in Köln

Okt 1, 2022 | Kempenich Aktuell, Niederzissen Aktuell, Wirtschaft

Das Foto zeigt Bürgermeister Johannes Bell, Reinhard Wolff und Wirtschaftsförderer Peter Engels (v.r.n.l.)
Niederzissen / Köln /Kempenich. Die Internationale Eisenwarenmesse fand nach zwei Jahren pandemiebedingter Absagen und Verschiebungen vom 25. bis 28. September 2022 in Köln statt. Bürgermeister Johannes Bell und Wirtschaftsförderer Peter Engels besuchten die Messe und machten dabei Halt beim Messestand der Firma wolfcraft aus Kempenich. Beide waren beeindruckt von der innovativen Gestaltung des Standes sowie der dargestellten Produktneuheiten. Mit den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Thomas und Reinhard Wolff wurde sich über die aktuelle Wirtschaftslage und die gestiegenen Kosten für Energie und Rohstoffe ausgetauscht. „Der Besuch des Brohltaler Unternehmens auf der Internationalen Eisenwarenmesse war eine sehr gute Möglichkeit, sich einen Überblick über die neuen Produkte und innovativen Projektlösungen der erfolgreichen Firma wolfcraft zu verschaffen“, so Bürgermeister Johannes Bell, der sich über die professionelle Präsentation des Unternehmens auf internationaler Bühne freut.

Über wolfcraft:

wolfcraft gilt als Mitbegründer der Heimwerker-Branche und ist als deutscher Hersteller und Lieferant von Handwerkzeugen und Elektrowerkzeugzubehör fest am Markt etabliert. Das Familienunternehmen wurde 1949 gegründet. Seit 1965 befindet sich die zentrale Verwaltung und Logistik in Kempenich. Von hier aus liefert wolfcraft rund 2.500 Artikel aus den Themenfeldern Maschinen-, Werk- und Spanntische, Transportsysteme, Spannwerkzeuge, Holzverbindungen, Elektrowerkzeugzubehör, Handwerkzeuge sowie projektspezifische Komplettsortimente in die ganze Welt.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal