Werbung

Angekettet und angeklebt: Aktivisten betreten Öl-Pumpstation in Ramersbach

Apr 27, 2022 | Blaulicht, Kreis Ahrweiler Aktuell

Aufnahme von "Letzte Generation"
Ramersbach. Gegen 10:30 Uhr gab es am Mittwoch einen besonderen Einsatz in Ramersbach. Hier hatten 2 Aktivisten die dortige Öl-Pumpstation betreten und befestigten sich mit Sekundenkleber sowie Ketten am Rad eines Schiebers und schmückten es mit Sonnenblumen. Ziel war es den Ölfluss der dortigen Pipeline zu unterbrechen. Die 2 Personen gehören der Gruppe “Letzte Generation” an. Diese hatten angekündigt um 10 Uhr an mehreren Orten in Deutschland Öl und Gas abzudrehen.

Ihre Forderung an den Wirtschaftsminister Robert Habeck: Er muss eine Erklärung abgeben, dass es keine neuen Projekte für fossile Infrastruktur geben wird. Insbesondere darf in der Nordsee nicht nach Öl gebohrt werden. Zuletzt hatten der FDP-Bundesfinanzminister Christian Lindner und SPD Politiker:innen eine erweiterte Öl- und Gasbohrung an der Grenze zum Nationalpark prüfen wollen. Der “grüne” Minister Habeck nahm diesen Vorschlag auf und prüft dies gerade. Sie bitten um eine Erklärung FÜR statt GEGEN unser Überleben.

Die letzten Spuren der Aktivisten nach dem Platzverweis. Foto: Thola Media

 

Die “Letzte Genaration” ist auch verantwortlich für weitere Aktionen wie Blockaden auf Autobahnen und Bundesstraßen. Diese sorgten bundesweit für Schlagzeilen.

Zu Schäden oder Beeinträchtigung der Pumpstation gab es nicht. Das manuelle Zudrehen eines Schiebers dauert eine halbe Stunde mit drei Personen, mit technischer Hilfe noch ein paar Minuten. Zudrehen wie bei einem Wasserhahn, dies funktioniert nicht.

Die Öl-Pumpstation liegt direkt an der Grenze zur Verbandsgemeinde Brohltal. Foto: Thola Media

Vor Ort war die Feuerwehr Ramersbach, um die Aktivisten zu befreien. Die Polizei Ahrweiler erteilte einen Platzverweis und stellte die Personalien fest. Darüber hinaus wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Am frühen Nachmittag hatten die Aktivisten wieder das Gelände der Pumpstation betreten und sich wieder angeklebt sowie sich mit Hilfe einer Stange befestigt. Wieder waren Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Diesmal wurden sie in Gewahrsam genommen.

Im oberen Brohltal befindet sich eine Ölpipeline für den Transport von Mineralölprodukten. Sie führt von Herongen in NRW durch den Kreis Ahweiler. Von der Ahr geht es über Ramersbach, Spessart und Kempenich bis nach Ludwigshafen.

Werbung

Weitere Meldungen aus dem Brohltal

You cannot copy content of this page