header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8081131
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
7303
Besucher Heute:
7303
Gerade Online:
42


Ihre IP:
3.235.60.144

Werbung 




 
Werbung 
 

Landesregierung beschließt weitere weitreichende Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung

Brohltal / AW-Kreis / Mainz. Die Corona-Pandemie stellt das gesamte gesellschaftliche Leben vor ungeahnte, in dieser Form nie dagewesene Herausforderungen. Die Landesregierung handelt in enger Abstimmung mit der Bundesregierung, den anderen Ländern und den kommunalen Verantwortungsträgerinnen und –trägern, besonnen und entschlossen, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Gesundheit und das Leben der Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz 890 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle und leider mittlerweile auch zwei Todesfälle.


Verschärfung der Maßnahmen nach Nichteinhaltung der freiwilligen Vorgaben


Zur Eindämmung der Pandemie hat der rheinland-pfälzische Ministerrat heute weitere weitreichende Maßnahmen beschlossen. „Wir haben schon weitreichende Eingriffe beschlossen und danken allen, die sich vorbildlich daran halten. Wir haben aber auch wahrgenommen, dass sich manche Menschen leider nicht an das Gebot halten, zueinander auf Abstand zu gehen. Im Gegenteil versammeln sich mancherorts vermehrt Gruppen oder verbringen ihre Freizeit. Dieser Eindruck wird durch Schilderungen aus den Kommunen verstärkt. Daher haben wir beschlossen, dass ab heute um Mitternacht ein öffentliches Versammlungsverbot gilt. Personengruppen von mit mehr als 5 Personen sind untersagt. Außerdem hat der Ministerrat in der Rechtsverordnung festgelegt, dass folgende Einrichtungen ab heute um Mitternacht schließen müssen:


 


1.     Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Kantinen, Cafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie),


2.     Eisdielen, Eiscafés, Internetcafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie),


3.     Thermen, Solarien, Wellnessanlagen und ähnliche Einrichtungen,


4.     Fahrschulen (einschließlich Fahrschulprüfungen in Räumlichkeiten des TÜV) und ähnliche Einrichtungen,


5.     Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen,


6.     Sportboothäfen und ähnliche Einrichtungen.


 


Weiterhin zulässig bleibt der Verkauf zur Mitnahme und der Lieferservice durch Restaurants, Gaststätten und Cafés. Ein Verzehr vor Ort ist auch in solchen Einrichtungen ausgeschlossen, die nicht von der Schließung betroffen sind.


Zur Absicherung einer einheitlichen Handhabe im Land können ab sofort Allgemeinverfügungen der Kreisverwaltungen und Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte nur im Einvernehmen mit dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie erlassen werden.


Strikte Regeln für den Pendelverkehr an der französischen Grenze


Die Landesregierung hat heute eine Verordnung erlassen, die den Pendlerverkehr zwischen Deutschland und der französischen Grenze weiter reglementiert. „Nachdem wir beobachten mussten, dass es zu starken Verkehrsströmen aus der französischen Risikoregion Grand Est insbesondere in die Süd-Pfalzgekommen ist, haben wir Maßnahmen zur Begrenzung getroffen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Umweltministerin Ulrike Höfken.  Beschäftigte und Berufspendler aus RKI Risikogebieten, wie zum Beispiel Grand Est haben zwar weiterhin die Möglichkeit, ihrer Berufstätigkeit in Rheinland-Pfalz nachzugehen. Sie müssen sich aber unmittelbar zum Arbeitsort oder zum Wohnort begeben. Sie dürfen diese Fahrten weder zum Einkaufen noch zu Freizeitzwecken unterbrechen oder diese aus diesen Grünen unternehmen. Diese Verordnung tritt unmittelbar in Kraft. Werden Menschen aus RKI Risikogebieten trotzdem in Rheinland-Pfalz angetroffen, können ab Montag, den 22. März 2020, Bußgelder bis zu 25.000 Euro verhängt werden.


„Diese Verordnung ist notwendig, um eine zu schnelle Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Rheinland-Pfalz zu verhindern. Insbesondere durch die hohe Infektions- und Todesrate in der rheinland-pfälzischen Nachbarregion Grand Est in Frankreich besteht die Gefahr einer zunehmend schnellen Ausbreitung des Virus“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Verordnung sei ein milderes Mittel zu einer allgemeinen Grenzschließung oder einem vollständigen Aufenthalts- bzw. Einreiseverbot.


Der freie Warenverkehr soll so zudem gesichert werden. Andernfalls müssten Menschen, die aus RKI-Risikogebieten kommen, insbesondere Fernfahrer, in Quarantäne genommen werden. Die Verordnung ist demnach auch notwendig, um die Versorgung der Bevölkerung und die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur zu gewährleisten, so Dreyer, Wissing und Höfken.


Reisebeschränkungen


Ab sofort sind Fahrten und Reisen aus den vom Robert-Koch-Institut für COVID-19 erklärten internationalen Risikogebieten nach Rheinland-Pfalz untersagt. Außerdem ist der Transit aus diesen Risikogebieten durch das Gebiet des Landes Rheinland-Pfalz mit Ausnahme der Fahrten zum Ort einer Beschäftigung oder zum Wohnsitz verboten. Eine entsprechende Verordnung hat das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie heute erlassen. Bei Fahrten zur Arbeitsstelle, zum Tätigkeits- oder Beschäftigungsort sei eine ausgefüllte und unterschriebene Pendlerbescheinigung der Bundespolizei mitzuführen, zudem seien bei Fahrten mit einem Fahrzeug die Pendlerbescheinigungen gut sichtbar hinter der Frontscheibe auszulegen. Diese Bescheinigungen können auf den Seiten der Bundespolizei unter https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/01Meldungen/2020/03/pendlerbescheinigung_down.htmlheruntergeladen werden.


Auswirkungen auf die rheinland-pfälzische Wirtschaft


„Die Corona-Krise hat enorme Auswirkungen auf die rheinland-pfälzische Wirtschaft, insbesondere die kleinen Unternehmen und die Solo-Selbstständigen sind bereits jetzt spürbar getroffen. Ich habe mich schon frühzeitig für eine gesamtstaatliche, eine gemeinsame Lösung eingesetzt. Daher begrüße ich das Soforthilfeprogramm des Bundes für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige ausdrücklich.  Corona ist ein mindestens nationales, wenn nicht globales Problem und so muss die Antwort auch auf nationaler Ebene erfolgen. Wir werden den Bund bei der Umsetzung des Programms unterstützen. Gleichzeitig bin ich mit allen Akteuren im Gespräch, um einen eventuell bestehenden weiteren Bedarf an Hilfsangeboten zu identifizieren und darauf zu reagieren“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.


Der Minister rief alle Unternehmen dazu auf, bestehende Angebote zu nutzen. „Nutzen Sie das Kurzarbeitergeld. Sprechen sie mit ihrem Finanzamt. Suchen sie den Kontakt zu ihrer Hausbank, die eine Schlüsselrolle spielt für die Bürgschafts- und Darlehensprogramme der Landesregierung“, sagte Wissing. Allerdings muss allen klar sein, dass die Politik nur die Auswirkungen der Verbreitung des Corona-Virus bekämpfen kann, um die Verbreitung des Virus an und für sich einzudämmen, sind wir hingegen alle gefordert.


Sicherheit im Lebensmittelhandel


Mit Blick auf den Lebensmitteleinzelhandel betonte Ernährungsministerin Höfken: „Die Gesundheitsministerin und ich haben uns mit einem Schreiben unter anderem an den Einzelhandel gewandt, um auf die besondere Bedeutung der verpflichtenden Einhaltung von Hygieneregeln und -maßnahmen hinzuweisen. Ich möchte besonders die Bedeutung des Lebensmitteleinzelhandels bei der Versorgung der Bevölkerung unterstreichen. Der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einzelhandel ist in dieser Krise systemrelevant, da diese tagtäglich in den Geschäften für die Sicherstellung der Versorgung der Menschen in unserem Land arbeiten. Deshalb haben wir gemeinsam nochmal eine Handreichung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen auf unserer Homepage veröffentlicht, um die Ausbreitungsdynamik zu unterbrechen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch die Kundinnen und Kunden in den Geschäften bestmöglich zu schützen. Dazu gehört zum Beispiel das Einhalten von Abstandsregeln beim Lebensmitteleinkauf." 


Ehrenamt ist in der Krise wichtig und erhält Unterstützung


In dieser schwierigen Situation mache es Mut, dass die Menschen in Rheinland-Pfalz sich gegenseitig helfen und unterstützen. Vielen Bürgern und Bürgerinnen sei es nicht egal, wie Ältere, Kranke oder Menschen in Quarantäne mit dem Nötigsten versorgt werden oder ob sie an Einsamkeit und fehlenden sozialen Kontakten leiden. Neben den bestehenden sozialstaatlichen Hilfestrukturen und den Angeboten der Kommunen sei ihr Engagement wichtig, um in Zeiten von „social distancing“ soziale Kälte zu vermeiden.


“Ich bin sehr froh darüber, dass überall im Land nachbarschaftliche Hilfsdienste wie Einkaufshilfen, Online-Leseangebote oder Sorgentelefone von ehrenamtlich Engagierten ins Leben gerufen worden. Sie wollen wir schnell und unbürokratisch unterstützen. Ich habe deshalb ein neues Förderprogramm initiiert, aus dem ab sofort entstehende Auslagen und Aufwände erstattet werden. Die Projektförderung erfolgt einmalig in Höhe von bis zu 90 Prozent der Gesamtausgaben, maximal jedoch 500 Euro. Damit stehen zusätzlich zu den bisherigen Mitteln rund eine halbe Million Euro für die Engagementförderung in der Corona-Pandemie zur Verfügung“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.


In den kommenden Wochen und Monaten würden solche Nachbarschaftshilfen und ehrenamtlichen Initiativen weiter an Bedeutung gewinnen. Dafür brauche es gute Rahmenbedingungen, gebündelte Informationen, unkomplizierte Zugänge zu bestehenden Netzwerken sowie nicht zuletzt auch neue, unbürokratische Förderangebote. „Für alle in der Corona-Krise ehrenamtlich Engagierten haben wir für die Praxis wichtige Informationen, die Fördermöglichkeiten und Ansprechpartner zusammengestellt. Diese Übersicht werden wir kontinuierlich fortschreiben.


Angekündigter Nachtragshaushalt bereits kommende Woche im Kabinett


Die rheinland-pfälzische Landesregierung wird bereits in der Kabinettssitzung am kommenden Dienstag, 24. März, den Nachtragshaushalt beraten.


„Der Nachtragshaushalt dient dazu, finanziell auf die aktuelle Situation vorbereitet zu sein. Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger steht an erster Stelle. Angesichts der Dynamik der Situation wird der Nachtragshaushalt den aktuellen Bedarfen angepasst“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Finanzministerin Doris Ahnen.


Im Anschluss an die Kabinettssitzung am Dienstag werden die Ministerpräsidentin und die Finanzministerin über die Einzelheiten des Nachtrags informieren. Die Landesregierung hat die Bitte an den rheinland-pfälzischen Landtag herangetragen, im Anschluss an den Kabinettsbeschluss ein beschleunigtes Verfahren zu ermöglichen.


Pressekonferenzen nur noch online


Die Ministerpräsidentin wird ab sofort und bis auf weiteres zum eigenen Schutz und dem Schutz der Medienvertreterinnen und -vertreter Pressekonferenzen streamen und Fragen über Telefon und Kurznachrichten entgegennehmen. Die Ministerpräsidentin wird zudem aus Vorsichtsgründen weitere Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, da sie möglicherweise mittelbaren Kontakt mit einer infizierten Person hatte. Aus diesem Grund greifen die Handlungsanweisungen zum Umgang mit Schlüsselpersonal. Daher sollen ab sofort Menschen, die in näheren Kontakt zu ihr treten, Mundschutz tragen. Diese Maßnahmen dienen allein dem Schutz der Bevölkerung, die Ansteckungsgefahr zu minimieren und so die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen.


Appell an die Bevölkerung


„Wir appellieren eindrücklich an die Menschen in Rheinland-Pfalz. Nehmen Sie Rücksicht, sie kann Leben retten. Halten Sie Abstand und bleiben Sie daheim. Gehen Sie nur weg, wenn es unbedingt notwendig ist. Wenn alle vernünftig sind und sich an die Maßgabe halten, Menschenansammlungen zu meiden, dann können wir gemeinsam erreichen, dass sich die Ausbreitung des Virus verlangsamt. Es bleibt wichtig, dass jeder seinen Beitrag dazu leistet“, so die Ministerpräsidentin


Die Übersicht und alle weitere Informationen finden Sie unter www.corona.rlp.de.

Nachricht vom 20.3.20 14:00

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Regionale Infos Berichte und Reports Newsarchiv Veranstaltungen

Die Top-Meldungen aus dem Brohltal

Kreis Ahrweiler und der Region

Das gesamte Newsarchiv im Überblick - insgesamt 1506 Beiträge, 30 pro Seite     [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] Weiter


Geflüchtete Person wurde tot aus dem Rhein geborgen
Burgbrohl / Brohl / Köln. Am Montagvormittag konnte im Kölner Stadtteil Ensen eine männliche Leiche aus dem Rhein geborgen werden. Durch die ermittlungsführende Kölner Kriminalpolizei konnte der Leichnam zweifelsfrei identifiziert werden. Es handelt sich um die männliche Person, ... Mehr Infos! 22.6.21 11:35

Großeinsatz: Unbekannter springt nach Flucht aus Burgbrohl in den Rhein
Burgbrohl / Brohl / Remagen. Ein Großeinsatz von Polizei und Feuerwehren war am Freitagmorgen auf dem Rhein. Begonnen hatte das Ganze gegen 07.45 Uhr in Burgbrohl. Hier beobachtete ein Zeuge, wie sich ein Unbekannter an seinem Fahrzeug zu schaffen machte. Noch während der Zeuge d ... Mehr Infos! 18.6.21 12:37

Corona im Kreis Ahrweiler: Ab sofort geltem umfassende Lockerungen
Brohltal / Kreis Ahrweiler. Mit dem In-Kraft-Treten der 22. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz (22. CoBeLVO) gelten ab sofort auch im Kreis Ahrweiler umfangreiche Lockerungen. Dazu zählen unter anderem:

- Private Zusammenkünfte im öffentlichen R ... Mehr Infos! 2.6.21 14:33

Junger Mann überfällt Burgbrohler Apotheke
Burgbrohl. Am vergangenen Freitag (28.05.2021) kam es gegen 14.40 Uhr zu einem Raubüberfall auf die Marien-Apotheke in Burgbrohl. Ein bislang unbekannter Täter bedrohte eine dortige Angestellte mit einem Messer, welches einen auffällig roten Griff hatte. Des Weiteren forderte er ... Mehr Infos! 31.5.21 16:18

Ausgangssperre im AW-Kreis wird aufgehoben - einige weitere Lockerungen
Brohltal / AW-Kreis. Im Kreis Ahrweiler hat die Sieben-Tage-Inzidenz gestern, 11. Mai 2021, den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten (7-Tage-Inzidenz laut RKI: 85). Somit treten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 12. auf 13. Mai, 0:00 Uhr, die ... Mehr Infos! 12.5.21 17:37

Nach Anfrage der FWG: Keine Sanierung der L87 trotz schlechtem Zustand
Königsfeld / Waldorf. Einige Landstraßen im Brohltal sind weiterhin im schlechten Zustand. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz, die für den Erhalt der Landstraßen zuständig ist, vernachlässigt diese Straßen im Norden des Bundeslandes. Im Sommer soll zwar nun endlich die Sanierung ... Mehr Infos! 7.5.21 10:19

Holzhaus brennt auf Hühnerfarm nieder- 3 Hunde sterben im Feuer
Weibern. Weibern. Eines der größten Einsätze der letzten Jahre hatte die Brohltaler Feuerwehr. Am Montagnachmittag wurden die Wehren von der Leitstelle Koblenz mit der höchsten Alarmstufe B3 alarmiert. In Weibern stand ein Holzhaus, was von 2 Frauen bewohnt war, lichterloh in Fla ... Mehr Infos! 4.5.21 16:48

2 Schwerverletzte: Lkw prallt auf einen Traktor
Wehr. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am späten Donnerstagmittag auf der B412 ereignet. Nach ersten Erkenntnissen war ein LKW auf einen Traktor aufgefahren, der mit einer geringeren Geschwindigkeit unterwegs war. Beide Fahrzeuge befanden sich zwischen den Ausfahrten Rieden u ... Mehr Infos! 29.4.21 17:28

Schwer verletzt: Motorradfahrer prallt mit PKW zusammen
Burgbrohl. Am Freitagmorgen ereignete sich bei Burgbrohl ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen viertel vor 10 Uhr war ein Motorradfahrer auf der L114 in Richtung Glees unterwegs. Ebenfalls befuhr eine Autofahrerin die Landstraße in Richtung Burgbrohl. Aus bisher ungeklärten Gründen ... Mehr Infos! 23.4.21 12:40

Großer Feuerwehreinsatz: Dachstuhl steht in der Nacht in Flammen
Lederbach. Zu einem großen Feuerwehreinsatz ist es in der Nacht zum Mittwoch in Hohenleimbach - Lederbach gekommen. Gegen 20 vor 1 Uhr wurde über die Leitstelle Koblenz ein Kaminbrand gemeldet. Dazu rückten die Feuerwehren aus Hohenleimbach, Spessart und Kempenich inkl. Engeln au ... Mehr Infos! 21.4.21 10:20

Gegen Baum geprallt: Feuerwehr Brohltal befreit Fahrer aus seinem Auto
Nickenich / Wassenach. Einsatz für die Feuerwehr Brohltal hieß es am Dienstagmorgen. Gegen 7:45 Uhr war ein 26-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Unfall geschah auf der L116 in der Gemarkung Nickenich, kurz vor der Mündung auf ... Mehr Infos! 20.4.21 11:27

Unbekannte Täter brechen in Arztpraxis ein
Oberzissen. In den frühen Morgenstunden sind am Sonntag unbekannte Täter in Oberzissen in eine Arztpraxis eingebrochen. Aus der Arztpraxis wurden Laptops, Bargeld und ein Tresor entwendet, der später im Bereich Bonn durch die dortige Polizei aufgefunden wurde. Hinweise zu verdäch ... Mehr Infos! 11.4.21 17:19

Junger Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit LKW
Schalkenbach. Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am späten Dienstagnachmittag in der Gemarkung Schalkenbach ereignet. Ein junger Motorradfahrer war auf der L83 aus Schelborn in Richtung Ramersbach unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er gegen 17:30 Uhr die Kontrolle über se ... Mehr Infos! 30.3.21 22:25

Ausgangssperre im AW-Kreis wird aufgehoben - Außengastronomie darf öffnen
Brohltal / AW-Kreis. Gute Nachrichten: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ahrweiler ist mit 82 am heutigen Freitag den siebten Tag in Folge unter der Schwelle von 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern geblieben (Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz: 20. März: 99,9; 21. M ... Mehr Infos! 26.3.21 13:59

Diebstahl in Weibern: Polizei fahndet nach angeblichem Bettler, der durchs Brohltal zog
Weibern / Brohltal. Am vergangenen Montag ereignete sich gegen 12 Uhr in der Weiberner Bahnhofstraße ein Diebstahl durch eine männliche Person. Der Mann hatte zuvor an der Haustür geklingelt und um Geld gebettelt. Der Geschädigte wollte dem Fremden etwas Geld geben, musste jedoch ... Mehr Infos! 26.3.21 10:41

Vollsperrung im unteren Brohltal: Bahnübergang an B412 wird saniert
Brohl. Die Brohltal Eisenbahn GmbH wird vom 29.03. bis 01.04.2021 den Bahnübergang an der B 412 (Ortsausgang Brohl) sanieren. Im Vorfeld dieser Arbeiten wurden bereits 1.400 m Gleis neugebaut. Aufgrund des sehr schlechten Zustandes und im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ist ... Mehr Infos! 24.3.21 13:24

Landtagswahl im Brohltal: CDU gewinnt, SPD mit hohen Verlusten, FW erfolgreich
Brohltal / Mainz. Am vergangenen Sonntag wurde ein neuer rheinland-pfälzischer Landtag gewählt. Die CDU ist im Brohltal der Gewinner. Sie holte im Gebiet der Verbandsgemeinde Brohltal die meisten Stimmen. Aber man fuhr, wie im ganzen Bundesland, Verluste ein. Minus 7,2 %, ein sch ... Mehr Infos! 15.3.21 17:10

ARD und ZDF berichten am Wahltag aus Burgbrohl, Kempenich und Niederzissen
Brohltal. Die Wahllokale Burgbrohl 301 (Oberlützingen), Kempenich 101 und Niederzissen 102 sind für die Landtagswahl am 14. März 2021 repräsentativ zur Berichterstattung der ARD und des ZDF ausgesucht worden. Die Wahlforscher bauen ihre Berichterstattung wesentlich auf der Progno ... Mehr Infos! 5.3.21 12:29

Schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen: 20-Jährige prallt mit Auto gegen Baum
Waldorf. Gegen 07.40 Uhr ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 87 zwischen den Ortschaften Waldorf und Königsfeld. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Remagener Polizei geriet eine 20-Jährige mit ihren VW ins Schleudern und kam nach links von de ... Mehr Infos! 10.2.21 19:04

Stundenlange Bergungsarbeiten: Sattelzug mit Obst kippt auf der A61 um
Niederzissen. Es war ein großer Schock für den verunglückten LKW-Fahrer. Am Dienstagabend gab es auf der A61 einen größeren Einsatz für Rettungskräfte und Feuerwehren. 300 Meter vor der Ausfahrt Niederzissen kam ein Sattelzug aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und walzte ... Mehr Infos! 10.2.21 14:51

Rettungseinsatz im unteren Brohltal: Betrunkener Autofahrer fährt in den Brohlbach
Brohltal / Andernach. In der Nacht zu Samstag ereignete sich im unteren Brohltal ein Verkehrsunfall. Gegen 01:05 Uhr befuhr ein 21-jähriger Andernacher mit seinem PKW von Kell kommend die B412 in Richtung Brohl-Lützing. Auf der kurvenreichen und feuchten Strecke verlor dieser dan ... Mehr Infos! 30.1.21 13:32

Großer Feuerwehreinsatz wegen Vollbrand im Garten
Kempenich. Schreck in den Mittwochnachmittagsstunden in Kempenich. Beim Kaffeetrinken bemerkten ein Hausbesitzer und sein Vater, wie plötzlich im eigenen Garten ein Gartenhaus in Flammen stand. Als die eigenen Löschversuche scheiterten, wurde gegen 15:15 Uhr die Brohltal Feuerweh ... Mehr Infos! 31.12.20 08:30

Feuerwehr und Bergwacht retten schwer verletzten Waldarbeiter
Wassenach. Am vergangenen Samstag ereignete sich ein Arbeitsunfall in Wassenach. Gegen 13:30 Uhr erlitt ein Waldarbeiter schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Beim Fällen eines Baumes riss dieser einen anderen Baum mit. Von dem zweiten Baum splitterte ein Teil ab un ... Mehr Infos! 21.12.20 21:20

1. Todesfall im Brohltal - Landesregierung verhängt neuen Lockdown ab 16.Dezember
Brohltal / Kreis Ahrweiler / Mainz. Ab kommenden Mittwoch kommt ein neuer bundesweiter Lockdown. Die Mainzer Landesregierung hat am Sonntag neue Maßnahmen verkündet. Im Kreis Ahrweiler sind die Infektionszahlen weiterhin auf einem hohen Niveau. Am Sonntag wurde auch der 22. Todes ... Mehr Infos! 13.12.20 17:04

Verletzte Hausbewohner: Batterien verursachen Feuer in einem Wohnhaus
Niederdürenbach. Schreck in den Sonntagmorgenstunden in Niederdürenbach. Gegen 9.46 Uhr war in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Der Brand entstand an einem Eckschrank, wo Batterien geladen wurden und sich weitere elektronische Geräte befanden. Das Feuer konnte schnell durch ... Mehr Infos! 13.12.20 13:06

Tödlicher Unfall auf L86: 51-Jähriger stirbt nach Kollision mit einem Baum
Sinzig / Königsfeld. Am Samstagabend hat sich auf der L86 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 51-jähriger Autofahrer war gegen 18:00 Uhr mit seinem Auto zwischen Sinzig und Königsfeld unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der Mann auf gerader Strecke von der Fah ... Mehr Infos! 12.12.20 22:00

Corona in Oberzissener Kita, bisher 20 Personen im AW-Kreis verstorben.
Oberzissen / Brohltal / Kreis AW. Die Corona-Pandemie hat den Kreis Ahrweiler weiter fest im Griff. Täglich werden weiterhin zu viele Neuinfektionen gemeldet, alleine am Mittwoch gab es wieder 26 Neuinfektionen. Auch Schulen, Kindertagesstätten und andere Einrichtungen im Kreis A ... Mehr Infos! 2.12.20 15:51

Filmserie Karneval im Brohltal 2020: Brohltaler Möhnentreffen
Burgbrohl. Es ist die letzte Veranstaltung in einer Karnevalsession im Brohltal. Samstags nach Aschermittwoch hauen die Möhnen noch einmal kräftig auf den Putz. In diesem Jahr fand das Brohltaler Möhentreffen in der Burgbrohler Kaiserhalle statt. Alle Vereine aus dem Brohltal war ... Mehr Infos! 14.11.20 15:36

2 weitere Todesfälle und 35 Neuinfektionen am Donnertag
Brohltal / AW-Kreis. Am Donnerstag gibt es 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Ahrweiler: acht in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, vier in der Stadt Remagen, sieben in der Stadt Sinzig, eine in der Verbandsgemeinde Adenau, sechs in der Verbandsgemeinde Bad Breisig, zw ... Mehr Infos! 12.11.20 16:35

10. Todesfall im AW-Kreis, Realschule plus Niederzissen zum Teil geschlossen
Brohltal / Kreis Ahrweiler. Die Corona – Pandemie hat das Brohltal sowie den gesamten Kreis Ahrweiler weiter im Griff. Täglich gibt es zu viele Neuinfektionen Am Mittwoch wurden 32 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet: sechs in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, vier in der ... Mehr Infos! 11.11.20 17:04

Mit unserer Suchfunktion, können Sie das Nachrichtenarchiv nach "Stichworten" durchsuchen. Im Archiv befinden sich alle Nachrichten/News seit Eröffnung des Portals.

Nachrichtenarchiv durchsuchen  

    Suchbegriff:



Das gesamte Newsarchiv im Überblick - insgesamt 1506 Beiträge, 30 pro Seite     [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] Weiter


Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung