header  
Suche
WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

4284351
Letzte Woche:
19211
Diese Woche:
4266
Besucher Heute:
1255
Gerade Online:
10


Ihre IP:
54.209.18.224

Werbung 




 
Werbung 
 

Filmbeitrag: 22-Jähriger stirbt nach Unfall auf L113

Bad Tönisstein / Wassenach. Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Montag im unteren Brohltal ereignet. Dabei ist am späten Nachmittag ein 22-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Der aus dem Landkreis Neuwied stammende Mann befuhr zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr die Landstraße 113 von Wassenach in Richtung Tönisstein.

Kurz vor dem Seniorenheim verlor der junge Mann vermutlich bei nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle nach einer Linkskurve über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier kam ihm ein Passat, besetzt mit einer 3-köpfigen Kleinfamilie, entgegen.



Sehen sie den Filmbeitrag

Filmaufnahmen mit einer geringerer Auflösung für HANDY:diesen Link

Filmaufnahmen für normale Internetverbindung. Sollten Sie Probleme beim Abspielen haben, benutzen Sie diesen Link
oder bitte einen anderen Browser.




Beide Fahrer lenken instinktiv ihre Fahrzeuge nach links. Der Neuwieder Opel Astra prallte gegen die linke Leitplanke sowie mit dem Heck frontal gegen den Volkswagen der aus dem Brohltal stammende Kleinfamilie.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall stark beschädigt. Der Kofferraum des Opels wurde bis in den hinteren Fahrgastraum vollständig eingedrückt.

Das Ehepaar wurde mit ihrem Kind mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sie hatten bei diesem Unfall großes Glück gehabt.

Der junge Autofahrer, der nicht angeschnallt war, verstarb nach Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Nach dem Unfall muss die Mutter mehrfach versucht haben, ihren verstorbenen Sohn zu erreichen.

Da die L113 ab Wassenach durch das Brohltal und der Stadt Andernach verläuft, wurden über die Leitstelle Koblenz die Feuerwehren aus dem Brohltal sowie Andernach alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt war der genaue Unfallort noch nicht bekannt. Es galt eine eingeklemmte Person, aus einem der Fahrzeuge zu befreien. Als Erstes traf die Feuerwehr aus dem Stadtteil Kell an der Unfallstelle ein. Sie zog den schwer verletzten jungen Mann aus seinem Auto. Eine eingeklemmte Person fand man nicht vor.

Da der Unfall sich im Stadtgebiet von Andernach ereignete, zog die Feuerwehr Brohltal dann wieder ab.
Grundsätzlich ist geregelt, das die Brohltaler Feuerwehr bei größeren Einsätzen bis zum Tönissteiner Brunnen mit alarmiert wird. Sie kann schneller vor Ort sein als die Feuerwehren aus Andernach und die Wehren aus dem Stadtteil Kell unterstützen.

Auch im Einsatz war ein Notarzt aus dem Kreis Mayen-Koblenz und mehrere Rettungswagen aus dem Kreis Ahrweiler. Die Unfallaufnahme wurde von der Andernacher Polizei durchgeführt.

Nachricht vom 12.12.17 19:11

zurück

Werbung 
WERBUNG
Region Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-8
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Café Restaurant M...  




Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung