header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7908362
Letzte Woche:
26326
Diese Woche:
5256
Besucher Heute:
1247
Gerade Online:
19


Ihre IP:
34.228.52.223

Werbung 




 
Werbung 
 

Nach Anfrage der FWG: Keine Sanierung der L87 trotz schlechtem Zustand
Zustand der L87 zwischen ..

Königsfeld / Waldorf. Einige Landstraßen im Brohltal sind weiterhin im schlechten Zustand. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz, die für den Erhalt der Landstraßen zuständig ist, vernachlässigt diese Straßen im Norden des Bundeslandes. Im Sommer soll zwar nun endlich die Sanierung der L83 zwischen Schelborn und Hannebach beginnen, über die restlichen maroden Straßen werden die Autofahrer vorerst weiterhin fahren müssen.

Die FWG Kreis Ahrweiler hat sich mit der L87 zwischen Königsfeld und Waldorf beschäftigt. Hier die Pressemeldung des Fraktionssprechers der FWG im Kreistag Jochen Seifert aus Kempenich:

Am 19.03.2021 erhielt die FWG Kreis Ahrweiler, auf eine Anfrage zur dringend notwendigen Sanierung der L 87 zwischen Königsfeld und Waldorf, seitens des LBM Cochem die Antwort, dass sich die L 87 zwar in einem schlechten Zustand befindet, aber die Sanierung wegen der schwachen Belastung mit 817 Fahrzeugen pro Tag (die durchschnittliche Verkehrsbelastung Landesstraßen in RLP liegt bei 2700 Fahrten täglich) nicht als dringlich angesehen wird. Es bleibt also beim Ausbessern einiger/vieler Schlaglöcher.

Nach der Dringlichkeitsbewertung 2013 wird die Verkehrsbelastung mit 15 % angesetzt. Die Verbesserung des Straßenzustands mit 35 %. Damit verbunden ist auch eine Verbesserung der Verkehrssicherheit mit 15 %. Einen effektiven Mitteleinsatz – ein Radweg ist im Gespräch – kann man ebenfalls mit 15 % ansetzen. Damit ergeben sich, wenn man die allgemeinen Zwischenziele/Synergieeffekte (10 %) und die Werthaltigkeit (10 %) mal außen vorlässt, das heißt nicht, dass dies auf die L 87 nicht zutrifft, mindestens 65 % Dringlichkeit für den Ausbau/die Sanierung der Straße. Dies widerspricht eindeutig der Aussage im Mail vom 19.03.2021. Wir haben daher mit Schreiben vom 23.04.2021 den LBM um erneute Überprüfung gebeten. Die Antwort steht noch aus.


Auch hier werden die Autofahrer weiterhin über die marode Straße fahren müssen. Erst im Frühjahr gab es in diesem Bereich einen schweren Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Nachricht vom 7.5.21 10:19

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung